Aktuelles aus Bremen, Bremerhaven und umzu


Soft Skills im Job: Diese Soft Skills sind für Unternehmen in Bremen besonders wichtig

Soft Skills im Job: Diese Soft Skills sind für Unternehmen in Bremen besonders wichtig

Im Netz finden sich mehrere Millionen Stellenangebote. Die Aufgaben und geforderten Qualifikationen sind je nach Stelle individuell. Die gewünschten Soft Skills hingegen ähneln sich häufig. Die Bertelsmann Stiftung hat in einer deutschlandweiten Stellenauswertung herausgefunden, welche Soft Skills gefragt sind.

Warum Soft Skills bei der Jobsuche wichtig sind

Der Lebenslauf ist der wichtigste Part in einer Bewerbung. Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationen finden sich dort. Doch Fakten allein, machen noch keine guten Mitarbeitenden. Je nach Branche und Job, sind unterschiedliche sogenannte ‚weiche Faktoren‘ relevant. Diese sind im Job wichtig, um der Arbeit idealerweise gut nachgehen zu können.

Wer aber zum Beispiel mit Kindern arbeiten möchte, sollte Einfühlungsvermögen und Geduld mitbringen. Wer in der Finanzbranche ist, braucht eher analytische Fähigkeiten. Im Garten- und Landschaftsbau hingegen ist körperliche Belastbarkeit relevant.

Definition Soft Skills

Soft Skills sind persönliche Eigenschaften, die über fachliche Kompetenzen hinaus gehen.

Welche Soft Skills sind gefragt?

Die BertelsmannStiftung hat über 60 Millionen Online-Stellenangebote ausgewertet und so die Top 10 Soft Skills in Deutschland ermittelt. Diese sind (Stand 09/22):

  • Einsatzbereitschaft (49,4%)
  • Teamfähigkeit (37,5%)
  • Selbstständigkeit (29,9%)
  • Deutsch (24,2%)
  • Verlässlichkeit (23,8%)
  • Kommunikationsfähigkeit (20,4%)
  • Kritisches Denken (19,9%)
  • Planungsfähigkeit (19,7%)
  • Organisationsfähigkeit (18%)
  • Englisch (17,2 %)

Top 10 Soft Skills in Bremen

Der Stellenmarkt ist nicht in jedem Bundesland gleich. Ob städtisch oder ländlich, Norden oder Süden, Osten oder Westen, Groß- oder Kleinstadt: Jede Region hat eigene Bedürfnisse. Das gilt für Arbeitnehmende und Arbeitgebende gleichermaßen. Die Soft Skills unterscheiden sich dabei gar nicht so stark. Die Reihenfolge der Wichtigkeit und die Reihenfolge hingegen kann je nach Region schon unterschiedlich sein.

Die Top 10 Soft Skills in Bremen sind:

  • Einsatzbereitschaft (44,4%)
  • Teamfähigkeit (34%)
  • Selbstständigkeit (28,5%)
  • Deutsch (24,2%)
  • Kommunikationsfähigkeit (20,5%)
  • Verlässlichkeit (19%)
  • Englisch (18,9 %)
  • Kritisches Denken (18,5%)
  • Planungsfähigkeit (18,3%)
  • Organisationsfähigkeit (16,8%)

Im Vergleich zum gesamten Bundesgebiet sind die Unterschiede nicht sehr groß. Verlässlichkeit und Englisch sind in der Priorität weiter oben, Planungs- und Organisationsfähigkeit etwas weiter unten und auch seltener vorhanden.

Schauen wir auf unsere Bremer Nachbarn gibt es kleinere Veränderungen. So hat

  • Oldenburg auf Platz 10 die Beratungsfähigkeit (15,4%)
  • Diepholz auf Platz 9 sonstige soziale und kommunikative Kompetenzen (15,2%)
  • Verden auf Platz 8 Sorgfalt (18,4%) und
  • Osterholz auf Platz 5 die Anpassungsfähigkeit (20,5%)

Soft Skills in der Bewerbung unterbringen

Die meisten Unternehmen wollen ein Anschreiben in der Bewerbung. Dort kannst du deine persönlichen Fähigkeiten und Soft Skills ideal unterbringen. Schreibe diese aber nicht einfach nur auf, sondern belege sie mit Beispielen. Du hast eine hohe Einsatzbereitschaft? Dann erläutere warum. Du kannst gut organisieren? Beschreibe, wann du das unter Beweis stellen konntest. Du hast Sprachkenntnisse? Weise sie wenn möglich durch Zertifikate nach oder erwähne relevante Auslandaufenthalte.

Und nun: Ab in unsere Jobbörse und deine Soft Skills mit den Wünschen der Unternehmen abgleichen. Da ist ganz sicher auch dein Traumjob mit dem perfekten Match dabei.

Quelle: jobmonitor.de



25.10.2022 Alle Blogs Nach Oben