Aktuelles aus Bremen, Bremerhaven und umzu


Weiterbildung im Job

Weiterbildung im Job

Die Arbeitswelt ist heute ein dynamischer Prozess und Arbeitnehmende suchen kontinuierlich nach neuen Herausforderungen. Dir geht es vielleicht ganz genauso: Du fühlst dich in deinem Job momentan unterfordert und kommst trotz hervorragender Leistungen nicht weiter? Aus diesem Grund suchst du nach Möglichkeiten, dich beruflich weiterzuentwickeln, um neue und attraktive Herausforderungen anzunehmen?

Die Relevanz von Weiterbildung

Die Arbeitswelt ist einem dynamischen Wandel unterworfen. Auf dem Markt sind zahlreiche Möglichkeiten für Arbeitnehmende verfügbar, um sich im Job weiterzubilden. Diese Optionen können sowohl extern in Anspruch genommen werden, als auch im Betrieb. Auch für die Finanzierung stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung.

Das Weiterbildungsangebot von Unternehmen

Viele Unternehmen bieten ihren Arbeitnehmenden attraktive Möglichkeiten an, sich weiterzuentwickeln. Zu den Möglichkeiten zählen:

  • Coaching

So kann das Coaching eingesetzt werden, das sich individuell auf ein Thema konzentriert und entweder in der Gruppe erfolgt oder aber individuell durchgeführt wird.

  • Inhouse-Schulungen

Inhouse-Schulungen kommen dann in Betracht, wenn das Unternehmen die notwendigen Räumlichkeiten hat. Hier werden externe Ausbilder:innen oder aber interne Fachkräfte eingesetzt, die diese Weiterbildung übernehmen.

  • Training on the job

Einzelne Unternehmen bieten auch das sogenannte „Training on the job“ an. Bei dieser Methode werden die Arbeitnehmenden unter der Anleitung von erfahrenen Kolleg:innen angeleitet. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass die Fähigkeiten und das Wissen direkt am Arbeitsplatz erworben werden und unmittelbar in die Praxis umgesetzt werden kann. Das erworbene Wissen kann dadurch wesentlich leichter verinnerlicht werden.

Auch interne oder externe Workshops sowie Seminare sind eine ideale Möglichkeit, wo du dich auf dem Laufenden halten kannst. Gerade in Fachabteilungen ist es unabdinglich, auf dem neuesten Stand gehalten zu werden. Dazu werden entweder Schulungen oder Seminare eingesetzt, die von Zeit zu Zeit stattfinden. Arbeitest du beispielsweise in der Lohnabrechnung, ist es fundamental, in regelmäßigen Abständen an Schulungen teilzunehmen, die das Wissen festigen, die neuen gesetzlichen Grundlagen erklärt und auch Neuerungen in Bezug auf die Software erläutert. Dadurch festigst du dein Wissen und kannst dieses im Berufsalltag effektiver umsetzen.

  • Job-Rotation

Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, dass du das Modell der Job-Rotation nutzen kannst. Dieses Modell zeichnet sich dadurch aus, dass du in deinem Unternehmen an verschiedenen Stellen eingesetzt wirst. Damit hast du die Möglichkeit, auch verschiedene Bereiche des Unternehmens kennenzulernen und kannst gezielt Fachkenntnisse erwerben

  • Planspiele
  • Projektarbeiten
  • Zukunftswerkstätten

Schlussendlich dienen Planspiele oder Projektarbeiten nicht nur dazu, den Zusammenhalt des Teams zu stärken, sondern du kannst gezielt Fachkenntnisse erwerben. Denn durch diese Zusammenarbeit profitierst du von den Erfahrungen von anderen Arbeitnehmenden, was du im Alltag wiederum umsetzen kannst.

Daneben können von den Unternehmen natürlich auch Weiterbildungen in Form von Ausbildungen, Fortbildungen oder berufsbegleitenden Studien angeboten werden. Eine gesetzliche Verpflichtung, überhaupt irgendwelche Optionen anzubieten, gibt es nicht. Demnach ist das Unternehmen nicht dazu verpflichtet.

Allerdings bieten Unternehmen diese Optionen immer häufiger an. Denn sie wissen um den Fachkräftemangel und möchten die Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen langfristig fördern. Durch Weiterbildungsmaßnahmen können sie Mitarbeitende erhalten und Fachkräfte anziehen.

Wer finanziert die Weiterbildungen?

Die Weiterbildung kann und wird teilweise von den Unternehmen gefördert. Dieser kann die Kosten dafür teilweise oder ganz übernehmen, schließlich profitiert auch das Unternehmen selbst von der Weiterbildung des Mitarbeitenden.

Ist die Finanzierung durch deinen Vorgesetzten ausgeschlossen, gibt es andere Möglichkeiten. So bietet der Bund finanzielle Mittel an, um Weiterbildungen zu finanzieren. Ein Beispiel für die Unterstützung ist das BAföG oder das Weiterbildungsstipendium. Aber nicht nur vom Bund, sondern auch vom Land werden Gelder für Weiterbildungen zur Verfügung gestellt. Durch das Land werden individuelle Weiterbildungen finanziert.

Erste Anlaufstelle sollte hier das Arbeitsamt sein. Denn diese Behörde kann eine Weiterbildung unterstützen, wenn ein Bildungsgutschein gibt.

Werden Weiterbildungen auch kostenlos zur Verfügung gestellt?

Gibt es kostenlose Möglichkeiten, mit denen du dich weiterbilden kannst? Im Internet stehen dir zahlreiche E-Learning-Plattformen zur Verfügung, die ihre Kurse teilweise kostenlos anbieten. Hier fallen in der Regel nur dann Kosten an, wenn du am Ende des Kurses auch ein Zertifikat erwerben möchtest.



02.11.2022 Alle Blogs Nach Oben