Sozialarbeiter:innen/Sozialpädagog:innen (w/m/d) für das Amt für Jugend, Familie und Frauen der Stadt Bremerhaven

1 Stellenangebot
ab sofort Bewerbungsphase endet am 22.06.2024 Voll- o. Teilzeit Medizin / Gesundheit / Sozial...

Seestadt Bremerhaven

Meer erleben!

Einsatzort:
Hinrich-Schmalfeldt-Str. 42
27576 Bremerhaven

 

Die Stadt Bremerhaven (ca. 120.000 Einwohner:innen) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Fachstelle „umA/Flüchtlingsangelegenheiten“ im Sachgebiet Kinderschutzteam in der Abteilung „Allgemeiner Sozialer Dienst“ des Amtes für Jugend, Familie und Frauen zwei

Sozialarbeiter:innen/Sozialpädagog:innen (w/m/d)
- Entgeltgruppe S 14 TVöD (Entgeltordnung/VKA) -.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Durchführung sämtlicher Tätigkeiten im Zusammenhang mit den §§ 42a-f SGB VIII „Vorläufige Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen nach unbegleiteter Einreise sowie die anschließenden Verfahren zur Verteilung“ und weitere Tätigkeiten des „Allgemeinen Sozialen Dienstes“ für den Personenkreis der geflüchteten Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

·      Zusammenarbeit mit relevanten Behörden und Einrichtungen zur Gewährleistung des Kindeswohls und zur Klärung des weiteren Verlaufs nach der vorläufigen Inobhutnahme
·      Beratung und Unterstützung der betroffenen Kinder und Jugendlichen während der vorläufigen Inobhutnahme
·      Sicherstellung der Dokumentation und Berichterstattung über den Verlauf der vorläufigen Inobhutnahme gemäß gesetzlicher Vorgaben
·      Entscheidung zur Vermeidung einer Gefährdung des Kindeswohls und eigenständige Einleitung von Maßnahmen der Gefahrenabwehr
·      Zusammenarbeit mit dem Familien- und dem Vormundschaftsgericht
·      Information, Beratung und Unterstützung von Familien, familienähnlichen Partnerschaften, Alleinerziehenden mit Kindern sowie Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Regel mit Mehrfachbelastungen
·      Krisenintervention und Schutz für Kinder und Jugendliche bei körperlicher, seelischer und sexueller Misshandlung und/oder Vernachlässigung
·      Beratung zu Fragen sozialer Hilfen, wie Schuldnerberatung, Migrationshintergrund etc.
·      Einleitung und Begleitung von geeigneten Maßnahmen im Rahmen von „Hilfen zur Erziehung“ und
·      gutachterliche Stellungnahmen für das Familiengericht.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist:

·      ein abgeschlossenes Studium der Diplom-Sozialpädagogik//Diplom-Sozialarbeit (FH) mit staatlicher Anerkennung
·      ein Abschluss des Studiengangs Soziale Arbeit B.A mit staatlicher Anerkennung
·      oder der Abschluss eines vergleichbaren pädagogischen Studiums.

Außerdem bringen Sie mit:

 ·         fundierte sozialpädagogische Kenntnisse
·         gute Rechtskenntnisse (insbesondere im SGB VIII)
·         sicherer Umgang mit der Standartsoftware
·         selbständiges und eigenverantwortliches Handeln
·         Empathie, Kommunikations- und Teamfähigkeit
·         Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
·         Mobilität und körperliche Belastbarkeit sowie
·         Führerschein der Klasse B.

Wir bieten Ihnen:

·      eine freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten und kollegialen Team
·      eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem interessanten Aufgabenspektrum
·      einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen und bürgerorientierten Verwaltung
·      Homeoffice, flexible Arbeitszeiten
·      betriebliche Gesundheitsförderung (u. a. Hansefit)
·      lebensphasenorientierte Personalentwicklung
·      ein breitgefächertes Fort- und Weiterbildungsangebot
·      familienfreundliches Arbeiten (Zertifikat audit berufundfamilie)
·      Jobticket.

Es handelt sich um zwei Vollzeitstellen. Die Tätigkeit eignet sich auch für Teilzeitbeschäftigte. 

Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir darum, vorliegende Nachweise einer Schwerbehinderung bzw. einer Gleichstellung Ihrer Bewerbung beizufügen.

Der Magistrat der Stadt Bremerhaven begrüßt die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund.

Informationen über die Seestadt Bremerhaven erhalten Sie im Internet unter www.bremerhaven.de. Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Amt für Jugend, Familie und Frauen die Abteilungsleitung, Frau Wegner, Tel. 0471/590-2664, zur Verfügung.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung Kopien der Zeugnisse Ihrer Studien- oder Ausbildungsabschlüsse, eines aktuellen Arbeitszeugnisses oder einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bei. Auf ein Foto, Originalzeugnisse und -bescheinigungen sowie Mappen und Folien bitten wir zu verzichten. Bei erfolgloser Bewerbung werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Wenn Sie im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, geben Sie bitte Ihre derzeitige Entgeltgruppe bzw. Ihre derzeitige Besoldungsgruppe an. Bitte bewerben Sie sich möglichst über das Online-Bewerbungsportal der Stadt Bremerhaven www.stellen.bremerhaven.de oder richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 22.06.2024 an den

Magistrat der Stadt Bremerhaven
Personalamt (11/36.1 - 128)
Postfach 21 03 60
 27524 Bremerhaven








Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: KHB-681191


Ansprechpartnerin:

Dieses Stellenangebot wurde

Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Seestadt Bremerhaven

Unternehmensbranchen

öffentliche Verwaltung
öffentlicher Dienst
Stadtverwaltung
Sozialwesen

Icon Wecker mit Ausrufezeichen

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von Magistrat der Stadt Bremerhaven mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.