Neues Karriere-Portal hilft Betrieben bei der Akquise

Neues Karriere-Portal hilft Betrieben bei der Akquise

26.04.2020

Gegründet wurde das Portal von Holger Schmitt, Jurist und Personalexperte, sowie zwei seiner Kollegen. „Unser Startup-Team hat den Karrierebegriff gewerblich-, handwerklich und kaufmännisch ausgerichtet und bietet Betrieben die Möglichkeit, für kleines Geld in der Region sichtbarer zu werden und potenzielle Mitarbeiter dort zu erreichen, wo sie heute sind: mit dem Smartphone im Internet“, erläutert Schmitt die Idee hinter der Plattform.

Eine ausgeklügelte Software helfe dabei, die Jobangebote in den Ergebnislisten von Google und „Google for Jobs“, einer neuen Spezial-Jobsuche, nach oben zu befördern, so Schmitt. Mit einem attraktiven Unternehmensprofil bietet das neue Karriereportal auch Betrieben, die keine eigene Homepage haben, die Möglichkeit, ohne großen Aufwand im Internet sichtbar zu werden. Schmitt sieht in seiner Plattform auch eine zielgerichtete Ergänzung zu der Aufkleberflut, mit der viele Handwerksbetriebe für die Mitarbeitersuche werben.

„Betriebe zahlen je nach Größe zwischen 275 und 895 Euro pro Jahr“, sagt Schmitt. „Es lohnt sich, Mitarbeiter über das Portal zu suchen“, bestätigt Andrea Burs, Prokuristin bei dem Bremer Handwerksbetrieb Cassens Straßenbau GmbH. Sie sucht Mitarbeiter über karriere-bremen.de, weil sie das Konzept überzeugt hat. Aktuell sucht Burs rund zehn Mitarbeiter
und Auszubildende für ihr Unternehmen. „Ich habe einen deutlich gesteigerten Bewerber-Rücklauf bekommen und konnte bereits nach wenigen Wochen erste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen“, freut sich die Prokuristin. Für sie lohnt sich das Engagement der Plattform also schon jetzt.

Nähere Infos und Beratung zu karriere-bremen.de gibt es unter
Telefon: 0421 /3311 31 40,
per Mail: info@karriere-bremen.de
oder direkt auf der Plattform unter
www.karriere-bremen.de


Artikel erschienen in HANDWERK in Bremen und Bremerhaven, März 2020




Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.




Alle Unternehmensnachrichten