Zusätzliche medizinische Unterstützung rund um den Pokalkracher gegen den FC Bayern München

Zusätzliche medizinische Unterstützung rund um den Pokalkracher gegen den FC Bayern München

02.08.2021 Paracelsus Klinik Bremen kooperiert mit dem Bremer SV

  • Ergänzendes sportmedizinisches Know-How für eine Sensation
  • Chefarzt Sportmedizin und Prävention Dr. Alberto Schek ist Mannschaftsarzt beim Pokalspiel
  • Unterschiedliche Beratungsmöglichkeiten durch Sportpsychologin Dr. Lena Kluge
  • Sport- und ernährungswissenschaftlicher Support durch Robin Neumann

Bremen, 2. August 2021  Der FC Bayern spielt nächste Woche erneut im wohninvest WESERSTADION. Anders als gewohnt heißt der Gegner jedoch Bremer Sport-Verein 1906 e.V. (BSV), der in der fünfthöchsten Spielklasse spielt. Damit trifft der Rekordmeister Bremens auf den Rekordmeister der 1. Bundesliga.

Damit für die Bremer-Kicker möglichst alles nach Plan läuft, unterstützt die Paracelsus Klinik Bremen die Mannschaft als weiterer sportmedizinischer Partner. So wird Dr. med. Alberto Schek, Chefarzt Sportmedizin und Prävention, als Mannschaftsarzt beim Spiel dabei sein und auf der Bank neben dem Staff vom BSV Platz nehmen.

Der ehemalige Mannschaftsarzt von Werder Bremen und medizinische Leiter der Fußballakademie von Hertha BSC weiß, worauf es ankommt. „So ein wichtiges und prestigevolles Match möchte kein Spieler verletzungsbedingt verpassen. Wir helfen dem Verein daher bei der Prävention und geben auch unser Bestes, um möglichen Sportverletzungen vorzubeugen oder sie angesichts der knappen Zeit bis zum Spiel optimal zu behandeln“, betont Schek. Der BSV weiß die ergänzende medizinische Versorgung zu schätzen. „Einen so erfahrenen Sportarzt als zusätzlichen medizinischen Fachmann im Vorfeld und auf der Bank zu haben, hilft uns sowohl bei der Pokal-Vorbereitung als auch in der kommenden Spiel-Saison. Der gemeinsame Austausch mit den bisherigen sportmedizinischen Ansprechpartnern wird uns sicherlich weiter voranbringen“, sagt Benjamin Eta, Cheftrainer des BSV.

Neben der unmittelbaren sportmedizinischen Unterstützung steht dem BSV auch das gesamte Kompetenz-Team der Paracelsus Sportmedizin und Prävention zur Verfügung. So bietet beispielsweise Dr. Lena Kluge, Leiterin der Sportpsychologie, dem Team und den Trainern sportpsychologische Hilfe in der mentalen Wettkampfvorbereitung an. Auch Robin Neumann, Leiter Prävention und Gesundheitsförderung, gibt Tipps rund um die Belastungssteuerung und die damit verbundene Ernährungsplanung. „Die Gesamtheit der sportmedizinischen sowie sportwissenschaftlichen Leistungen kann in vielen Fällen den sportlichen Erfolg bedingen. Wir unterstützen gern die bisherigen medizinischen Ansprechpartner des Vereins mit zusätzlichen Ressourcen“ sagt Schek und ergänzt: „Wir drücken daher dem BSV nicht nur die Daumen, sondern geben Vollgas, damit uns und dem Bremer Sport am 6. August gemeinsam eine Sensation gelingt“.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, Termine zu vereinbaren finden Interessierte unter: https://www.paracelsus-kliniken.de/sportmedizin-bremen/

Auch auf dem Instagram-Kanal der Sportmedizin und Prävention gibt es Tipps und Insights rund um das Thema Sportmedizin: https://www.instagram.com/paracelsus_sportmedizin/

Bildunterschrift: Benjamin Eta, Cheftrainer des Bremer SV, freut sich über die Unterstützung von Dr. Alberto Schek, Chefarzt Sportmedizin und Prävention der Paracelsus Klinik Bremen.

Bildnachweis: Victor Lemeshko


Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.




Alle Unternehmensnachrichten