Aktuelles aus Bremen, Bremerhaven und umzu


ArcelorMittal Bremen GmbH

Bewerbungsprozess: Erfolgreich bewerben bei ArcelorMittal

Du hast Lust auf neue Herausforderungen? Wie wäre es mit einem Job bei einem der größten Arbeitgeber in Bremen? Wir haben bei Andrea Loppe, Referentin für Auszubildendenrecruiting und -betreuung, nachgefragt und erfahren, wie der Bewerbungsprozess bei ArcelorMittal Bremen abläuft.

Beschreiben Sie Ihren Bewerbungsprozess in wenigen Worten.
Bewerbungen nehmen wir über unser Bewerberportal entgegen. Wer uns überzeugt, erhält eine Einladung zu einem ganztägigen Einstellungstest bei uns vor Ort. Neben einem Berufseignungstest und praktischen Aufgaben möchten wir die Bewerber*innen vor allem persönlich kennenlernen. Abschließend müssen unsere künftigen Auszubildenden zu einer Einstellungsuntersuchung.

Was erwartet Bewerbende bei Ihnen?
Klar, so ein Einstellungstest ist Stress. Aber uns ist eine lockere und wertschätzende Atmosphäre wichtig. Jeder Teilnehmende erhält ein persönliches Feedback zu den erbrachten Leistungen.

Wie lange brauchen Sie im Durchschnitt vom Bewerbungseingang bis zum 1. Gespräch?
In der Regel findet ein- bis zweimal im Monat ein Einstellungstest statt. Gute Bewerber*innen laden wir zum nächstmöglichen Termin ein.

Gibt es bei Ihnen einen Dresscode im Vorstellungsgespräch?
Nein. Aber: Der erste Eindruck zählt! Also vorher überlegen, worin fühle ich mich wohl und wie wirkt mein Outfit auf den/die Gesprächspartner/in?

Wie lange dauert ein Gespräch im Durchschnitt?
Das Vorstellungsgespräch ist Teil unseres ganztägigen Auswahlverfahrens und dauert etwa 30 Minuten.

Stellen Sie noch klassische Fragen á la ‚Stärken und Schwächen‘?
Wir möchten die Bewerber*innen wirklich kennenlernen, daher ist jedes Gespräch anders. Klar gibt es dabei auch mal "klassische" Fragen. Auch möchten wir immer herausfinden, ob Bewerber*innen sich über den Beruf und unser Unternehmen informiert haben.

Mit diesen Informationen und Tipps im Gepäck, fehlt nur noch deine Bewerbung: Bewirb dich jetzt bei ArcelorMittal!




Mehr dazu hier...


Interviews aus der Praxis Nach Oben